Protest gegen den AfD-Neujahrsempfang


Kundgebung des Bündnisses  “Main-Taunus – Deine Stimme gegen Rechts” am Donnerstag, 8. Februar 2018, in Kelkheim

Antisemitische, rassistische und homophobe Positionen dürfen nicht unwidersprochen bleiben. Deshalb ruft das breite zivilgesellschaftliche Bündnis “Main-Taunus – Deine Stimme gegen Rechts” auf zu einer Kundgebung gegen den Neujahrsempfang des AfD-Kreisverbands Main-Taunus am Donnerstag, 8. Februar. Die Protestveranstaltung beginnt um 17.30 Uhr an der Stadtkapelle in der Kelkheimer Hauptstraße, direkt gegenüber des Versammlungsortes der AfD.

Für den Neujahrsempfang kündigt die AfD drei hessische AfD-Bundtagsabgeordnete an: Martin Hohmann wurde wegen einer antisemitischen Rede aus der CDU ausgeschlossen, im Bundestagswahlkampf warb er mit dem Slogan “Meine Nächsten sind nicht die jungen Männer aus Afrika”. Mariane Harder-Kühnel polemisiert ebenfalls gegen Geflüchtete und spricht von “Frühsexualisierung”, weil im Aufklärungsunterricht auch über Homosexualität informiert wird. Jan Nolte verteidigte unter anderem die Rede des AfD-Politikers Björn Höcke, in der dieser das Holocaust-Mahnmal als “Denkmal der Schande” bezeichnet hatte.

Die AfD will beim Neujahrsempfang ihre ersten 100 Tage im Bundestag feiern und in den Landtagswahlkampf starten. Wir wollen an diesem Tag ein klares Zeichen gegen ihre menschenfeindlichen Ansichten und für eine vielfältige, offene und demokratische Gesellschaft setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.