Hofheimer Querdenker*innen unterlaufen Auflagen der Stadt

Das Bündnis “Main-Taunus – Deine Stimme gegen Rechts” hat am Montag, 3. Mai,  wie in vorangegangenen Wochen die Versammlung des Querdenkenablegers „Freiheitsboten Hofheim“ beobachtet, dieses Mal,um die von der Stadt angekündigte Durchsetzung der Maskenpflicht zu überprüfen. Leider wurde die Hoffnung auf ein konsequentes Vorgehen seitens der Ordnungsbehörde enttäuscht: Die offenkundigen Versammlungsteilnehmer*innen wichen auf umliegende Flächen aus und konnten so weite Teile der Veranstaltung ohne Masken und ohne Abstand verfolgen. Polizei und Ordnungsamt zeigten sich nur mäßig bemüht, gegen diese Ausweichtaktik vorzugehen, erst nach mehrfachen Aufforderungen der Gegendemonstrant*innen wurden sie aktiv.

Der spontan angemeldete Gegenprotest wurde seitens eines Teils der Querdenker wiederholt drangsaliert und der Versammlungsbereich der Gegenproteste willentlich verletzt. Einen Redebeitrag zur wirklichen Situation auf den Intensivstationen, zum Leid der Hinterbliebenen und der ausgebrannten medizinischen Fachkräfte wurde seitens der Querdenken-Anhänger*innen mit Gelächter und Spott “gewürdigt”.

Erneut zeigte sich der geschichtsrevisionistische Ansatz der Querdenken-Bewegung in den gewählten Aktionsformen: Mit Häftlingsbekleidung, der Nutzung des Symbols der Weißen Rose und dem ständigen Schwadronieren von angeblicher Diktatur und angeblich in Deutschland herrschendem Faschismus wurde das Andenken an die Opfer des Nationalsozialismus beschmutzt. Wer die wahren Feinde der Demokratie sind, zeigte sich dann im letzten Redebeitrag, der mit der Hoffnung endete, dass “die Regierung zeitnah abgesetzt” (Redezitat) werde, wenn sich die Polizei dem vermeintlichen Widerstand anschließe.

Wir rufen die Stadt Hofheim auf: Es wird Zeit diesen Spuk zu beenden! Maskenpflicht durchsetzen heißt nicht, dreimal freundlich zu bitten und dann schulterzuckend weitergehen. Wer wissentlich alles unternimmt, um Infektionsschutz-Auflagen zu unterlaufen, kann keine verlässliche Durchführung einer Demonstration gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.