Undercover in der AfD

Leif Tewes liest im Hofheimer Stadtmuseum

Für seinen Roman “Alternativen” recherchierte der Autor Leif Tewes undercover in der AfD und war für ein Jahr unter falschem Namen Parteimitglied. Am Mittwoch, 14. November, stellt er das Buch im Stadtmuseum Hofheim vor und berichtet von seinen Erfahrungen in der AfD. Beginn ist um 19.30 Uhr in der Burgstraße 11. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten und kommen dem Bündnis “Main-Taunus – Deine Stimme gegen Rechts” zugute, das die Lesung mitorganisiert. Musikalisch eingebettet wird die Lesung von dem Jazz/Prog-Rock Duo “Unser Kleines Treibhaus”, Jatz für die Kazz mit Bass und Gitarre. Die Moderation übernimmt Michael Kegler.

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder
sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.