75 Jahre Kriegsende – Faschismus tötet, damals wie heute

Das Bündnis „Main-Taunus – Deine Stimme gegen Rechts“ lässt am
Freitag, 8. Mai 2020, ab 18 Uhr im Ziegeleipark in Kriftel Friedensdrachen steigen

 Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg. Die Alliierten befreiten den Kontinent vom Faschismus und beendeten eine Terrorherrschaft, welche Europa und Teile der Welt mit Krieg, Verfolgung und millionenfachem Mord überzogen hat.

Doch nationalsozialistische Ideen und Überzeugungen lebten nach der Niederlage des deutschen Faschismus weiter, eine echte Aufarbeitung fand nicht statt, rechtsextreme Seilschaften reichten und reichen bis weit in die Institutionen, bis in den Verfassungsschutz, in die Polizei und die Bundeswehr. Und aktuelle Studien zeigen: Etwa ein Viertel der Bevölkerung teilt rechtsextreme und demokratie-feindliche Ansichten.

 Mit der AfD ist der Rechtsextremismus wieder in die Parlamente eingezogen und in den Sozialen Medien tobt der Hass. Rassismus und andere gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit ist in unserer Gesellschaft alltäglich, etwa bei der Job- und Wohnungssuche, am Stammtisch, in Büros und in der S-Bahn.  

Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen. Die Terror-Anschläge in Hanau und Halle, die Verbrechen des NSU und der Mord am Kasseler Regierungspräsidenten zeigen, dass wir mehr denn je gegen Rechtsextremismus, Rassismus, Antisemitismus und jegliche Form von Diskriminierung kämpfen müssen.

Das ist das Anliegen des Bündnisses „Main-Taunus – Deine Stimme gegen Rechts“: Wir wollen die demokratischen Kräfte stärken und über die rechtsextreme Gefahr aufklären. Seit 2016 protestieren wir im Main-Taunus-Kreis gegen Veranstaltungen rechtsextremer Parteien, organisieren Filmvorführungen, Lesungen, Feste und Vorträge.

 Große Aktionen sind wegen der Corona-Pandemie derzeit nicht möglich. Um trotzdem zum Ende des Zweiten Weltkriegs vor 75 Jahren ein Zeichen gegen Rechtsextremismus und Rassismus zu setzen, lassen wir am Freitag, 8. Mai, ab 18 Uhr im Ziegeleipark in Kriftel afghanische Drachen steigen.

 Unsere Drachen sind ein Symbol für den Frieden, Freiheit und für das friedliche Zusammenleben von Menschen mit und ohne Migrationsgeschichte. Wir wollen zudem daran erinnern, dass zwar in Deutschland seit 75 Jahren Frieden ist, in vielen anderen Ländern – wie etwa Afghanistan – aber mehr denn je Kriege toben.

 Um den notwendigen Gesundheitsschutz einhalten zu können, bitten wir für diese Veranstaltung um Anmeldung unter info@mtk-gegen-rechts.de

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.